Bibliothek digital - Graz. Mußestunden in Straßburg und Umgebung

Seitenbereiche:


Inhalt:

Straßburgs Geschichte war turbulent: Zweisprachige Straßenschilder zeugen ebenso davon wie das Nebeneinander deutscher und französischer Fassaden. Was nur wenige wissen: Hier nahm Antoine de Saint-Exupéry seine ersten Flugstunden. Hier erklärt ein Voodoo-Museum afrikanische Religion und hier kann man gotischen Stripperinnen begegnen. Diese Anekdoten erzählt Stefan Woltersdorff, führt an seine Lieblingsplätze in Straßburg und der Umgebung und zeigt, wie verschiedenste Persönlichkeiten dem Elsass ihren Stempel aufdrückten.

Autor(en) Information:

Stefan Woltersdorff, Jahrgang 1965, studierte deutsche und französische Literatur in Toulouse und München. Nach seiner Promotion über den elsässischen Autor René Schickele und diversen Lehraufträgen an Hochschulen in Ungarn (Szeged), Deutschland (München) und Frankreich (Metz, Straßburg) war er von 2001 bis 2013 Direktor der deutsch-französischen UP Pamina VHS. 2014 wurde er als erster Deutscher mit dem lothringischen Literaturpreis der Académie Stanislas in Nancy ausgezeichnet. Seitdem konzipiert und leitet er grenzüberschreitende Literaturreisen am Oberrhein und darüber hinaus.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können