die Verbund e-Book Tirol. ¬Der¬ große Bär und der kleine Hase

Seitenbereiche:


Inhalt:

Der große Bär und der kleine Hase sind beste Freunde. Sie leben schon lange zusammen und sind immer füreinander da. Warum der kleine Hase vom großen Bären enttäuscht ist und worum sich die beiden streiten, könnt ihr in dieser Geschichte erfahren. Hoffentlich bleiben die beiden trotzdem Freunde! Es ist ein Kinderbuch mit einer Tiergeschichte. Sie handelt von zwei Freunden, die mit dem Herzen wieder zueinander fanden. Es geht um Mitgefühl, Fürsorge, Freundschaft, Verständnis für einander und um das Versöhnen. Eine spannende Geschichte zur Entwicklung der Emphathie, emotionalen Intelligenz und Achtsamkeit.

Autor(en) Information:

Sowohl im Werdegang als auch im kreativen Schaffen von Martin Stockmann spiegelt sich seine Lebenshaltung, die von den Prinzipien der Achtsamkeit geprägt ist, wider. Seine Interessen liegen demzufolge vor allem in einem umweltbewussteren und gesünderen Leben sowie einem empathischen Umgang mit sich selbst und anderen Menschen. Unter dem Blickwinkel von Achtsamkeit beschäftigt er sich vorzugsweise mit philosophischen, wirtschaftlichen, sozialpädagogischen und sozialmedizinischen Themen. Mit dem Schreiben und Zeichnen fing Martin Stockmann an, als er 29 Jahre alt war und beabsichtigte von da an eine Fortführung seines Schaffens unter anderem als Kinderbuch-Autor. Nach seinem Kinderbuch "Zwei Bübchen zum Glück" folgt nun seine von Achtsamkeit und Empathie geprägte Kindergeschichte "Der große Bär und der kleine Hase". Er gewann dafür eine ebenso einfühlsame Illustratorin, Sabine Friedewald, die mit dem Charme ihrer Bilder den der Geschichte noch unterstreicht. Martin Stockmann erwarb an einer Fachoberschule für Gesundheit, Körperpflege und Sozialpädagogik die Fachhochschulreife. Er erlernte den Beruf "Kaufmann im Einzelhandel", arbeitete in diesem Beruf zuletzt als Shopmanager und studierte anschließend an einer Hochschule "Technische Betriebswirtschaft". Als Martin Stockmann mit 30 Vater wurde, entschied er sich, sein erstes Buch seinen Zwillingen Leander und Janosch zu widmen. Während seines darauf folgenden Masterstudiums "Angewandte Ethik und Konfliktmanagement" wurde Töchterchen Rija geboren. Martin Stockmann beschäftigte sich während seines Studiums besonders mit dem Thema Achtsamkeit und schrieb in diesem Bereich seine Forschungs- und Masterarbeit. Für seine wissenschaftliche Präsentation zu diesem Thema wurde er mit dem Andreas-Eisele-Preis ausgezeichnet.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können