die Verbund e-Book Tirol. Michel Foucault

Seitenbereiche:


Inhalt:

Michel Foucault (1926-1984), der anregende und umstrittene Querkopf, hat vor allem in seinen Studien "Überwachung und Strafen" und "Psychologie und Geisteskrankheit" die dunklen Hintergründe der Moderne ausgeleuchtet. Gilt sie weithin als Projekt der Humanisierung aller Lebensbereiche, so erkennt Foucault dagegen in der Moderne zur Macht gewordenes Wissen. Mit ihm können einzelne wie Gruppen aus der Gesellschaft ausgeschlossen und unterdrückt werden. Foucaults Machtanalysen haben an wissenschaftlicher Brisanz nichts eingebüßt. Das Bildmaterial der Printausgabe ist in diesem E-Book nicht enthalten.

Autor(en) Information:

Bernhard H. F. Taureck ist Philosophieprofessor i. R. (Universität Braunschweig). Er ist, neben zahlreichen Aufsätzen und Artikeln, unter ihnen Texte in englischer, französischer oder spanischer Sprache, Autor und Herausgeber von mehr als 30 Büchern. Zuletzt erschien: "Hamlet. Widerstand gegen den Überwachungsstaat" (Weilerswist 2017). "Drei Wurzeln des Krieges und warum nur eine nicht ins Verderben führt" (Zug 2019). Zusammen mit Burkhard Liebsch: "Drohung Krieg. Sechs philosophische Dialoge zur Gewalt der Gegenwart" (Wien/Berlin 2020). Für "rowohlts monographien" schrieb er die Bände über Michel Foucault (rm 50506, 1997) und Jean-Jacques Rousseau (rm 50699, 2009).

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können