Virtuelle Bücherei Wien. Ingeborg Bachmann, Malina

Seitenbereiche:


Inhalt:

Man kann zu Ingeborg Bachmanns erstem Roman keine klar umrissene, eindeutige Haltung einnehmen, denn er ist vielschichtig, gespalten, schizoid - eine Mischung aus Psychodrama, Gesellschaftssatire, Lebensphilosophie und Amnesie. In diesem Text werden ein kurzer Überblick über den Inhalt und einige Deutungsansätze zum Umgang mit dem Werk gegeben. - Vorbemerkung - Über das Buch - Inhalt und Interpretation - Fazit - Ein Leseerlebnis - Ein zweites Fazit

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können