Virtuelle Bücherei Wien. Rot wie eine Braut

Seitenbereiche:


Inhalt:

Vier Generationen von Frauen, eine Truhe voller Erinnerungen, der Aufbruch in ein neues Leben Die junge Dora hat ihre Heimat Albanien verlassen, um in Italien ein besseres Leben zu beginnen. In der Ferne erscheinen ihr die Erinnerungen an ihre Familie, die in dem kleinen Bergdorf Kaltra seit Generationen ein einfaches und von archaischen Traditionen bestimmtes Leben führt, mit einem Mal wie aus einer anderen Zeit. Doch immer, wenn sie die Truhe öffnet, die ihr von Saba, der Großmutter, geblieben ist, sie Sabas roten Hochzeitsschleier in die Hände nimmt und ihr der altvertraute Geruch von Quitten in die Nase steigt, wird die Vergangenheit vor ihren Augen lebendig ...

AutorInnentext:

Anilda Ibrahimi, geboren 1972 in Vlona, Albanien, studierte Literatur an der Universität von Tirana und arbeitete danach als Journalistin bei einem Radiosender. 1994 zog sie dann zunächst in die Schweiz, später nach Italien. Für ihren ersten Roman in italienischer Sprache "Rot wie eine Braut", der einen bittersüßen Einblick in die archaischen Familienstrukturen ihrer Heimat Albanien bietet, erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen. Das Buch stand wochenlang auf der italienischen Bestsellerliste.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können