Virtuelle Bücherei Wien. Warum Robben kein Blau sehen

Seitenbereiche:


Inhalt:

Wir leben keineswegs in der "besten aller Welten", sondern in einer Welt voll unzulänglicher Wesen. Viele Tiergattungen haben skurrile Eigenarten entwickelt, die nicht gerade dazu dienen, ihr Überleben zu sichern. Da lieben Nattern Speisen, mit denen sie sich vergiften; Robben sind ausgerechnet für das Blau des Meeres farbenblind und Schwäne verlieben sich in Tretboote. All diese Arten sind trotz ihrer Handicaps der natürlichen Auslese entgangen und Jörg Zittlau erklärt uns weshalb.

AutorInnentext:

Dr. Jörg Zittlau, studierte Philosophie, Biologie und Sportmedizin. Als Wissenschaftsjournalist schreibt er für "bild der wissenschaft", "P.M.", "Gehirn und Geist", "Psychologie heute", "Die Welt" und viele andere Medien. Aus seiner Feder stammen zahlreiche Bestseller zu Philosophie, Psychologie, Medizin und Ernährung.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können