Virtuelle Bücherei Wien. Zwischen Streichelzoo und Schlachthof

Seitenbereiche:


Inhalt:

Mensch und Tier - eine Beziehung voller Widersprüche! Wir lieben und verhätscheln unsere Heimtiere und lassen "Nutztiere" in Fleischfabriken wie gefühllose Automaten vegetieren. Hanna Rheinz beleuchtet die ganze Bandbreite dieses schillernden Verhältnisses und zeigt, warum das Tier in all seinen Facetten zum Spiegelbild des Menschen wird.

AutorInnentext:

Dr. phil. Hanna Rheinz, Diplom-Psychologin, M.A., ist Publizistin, Tierpsychologin und Malerin und arbeitet als Kulturredakteurin. Mit ihrem Buch "Eine tierische Liebe" (1994) war sie eine Vorreiterin in der "Human Animal Studies". Die Vorsitzende des gemeinnützigen internationalen Vereins "Trialog 4 Animals", der sich für Tierschutz auch in Religionen einsetzt, lebt mit zwei Pferden, Esel, Hühnern, Katzen und Hund auf einem Bauernhof in Weilheim."

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können