Virtuelle Bücherei Wien. Frühling

Seitenbereiche:


Inhalt:

Rainer Maria Rilke liebte den Frühling - und er war ein genauer Beobachter der Jahreszeit: vom ersten Schmetterling an einem Apriltag über einen auf den Rücken gefallenen Marienkäfer bis zu den Stiefmütterchen im Beet, die beizeiten zu früh aus der Erde kommen, "wie Kinder, die ausgeschlafen haben und durchaus nicht mehr im Bett bleiben wollen". Er hörte genau hin, wenn Amsel, Fink, Meise, Lerche und Nachtigall freudig die neue Jahreszeit begrüßen. Die schönsten Texte des Dichters über den Frühling präsentiert dieses E-Book.

AutorInnentext:

Rainer Maria Rilke wurde als René Karl Wilhelm Johann Josef Maria Rilke am 4. Dezember 1875 in Prag geboren. Schon zu Schulzeiten begann Rilke zu schreiben. Er studierte Literatur, Kunstgeschichte und Philosophie in Prag, München und Berlin. Er unternahm Reisen nach Nordafrika, Ägypten und Spanien. 1919 siedelt er in die Schweiz über. In den 1920er Jahren erkrankte er an Leukämie und verstarb am 29. Dezember 1926 im Sanatorium Valmont bei Montreux in der Schweiz.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.