Virtuelle Bücherei Wien. Klassiker des ökonomischen Denkens

Seitenbereiche:


Inhalt:

Von Adam Smith bis hin zu den herausragenden Ökonomen des 20. Jahrhunderts bietet diese zweibändige Ausgabe zugänglich und prägnant geschriebene Einführungen in Leben, Werk und Wirkung der Klassiker der modernen ökonomischen Lehre. Die Beiträge sind von renommierten Hochschullehrern der Volkswirtschaft verfasst und erläutern nicht nur das ökonomische Denken der jeweiligen Gelehrten, sondern auch die Wirkung individueller Werdegänge und gesellschaftsgeschichtlicher Hintergründe. Ausführliche Literaturhinweise auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand erleichtern die weitergehende Beschäftigung. Band 1 William Petty (Heinz D. Kurz) Richard Cantillon (Rita Strohmaier) François Quesnay (Wolfgang Eichert) Adam Smith (Richard Sturn) Thomas Robert Malthus (Peter Kalmbach) Jean Baptiste Say (Jochen Schumann) David Ricardo (Heinz D. Kurz) Johann Heinrich von Thünen (Heinz D. Kurz) Friedrich List (Joachim Zweynert) John Stuart Mill (Michael S. Aßländer und Hans G. Nutzinger) Hermann Heinrich Gossen (Heinz D. Kurz) Karl Marx (Christian Gehrke) Léon Walras (Ulrich Schwalbe) William Stanley Jevons (Ulrich van Suntum) Gustav Schmoller (Nils Goldschmidt) Carl Menger (Karl Milford) Alfred Marshall (Volker Caspari)

AutorInnentext:

Heinz D. Kurz ist Professor für Volkswirtschaftslehre und Leiter des Graz Schumpeter Centre an der Karl-Franzens-Universität Graz.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können