Virtuelle Bücherei Wien. Das Buch der Violine

Seitenbereiche:


Inhalt:

Kolneder hat in seinem Werk sämtliche Aspekte der Violine erfasst und beleuchtet: den Bau des Instrumentes, seine Geschichte und Spielweise, welche Werke es für sie gibt, wie das Geigenspiel gelehrt und gelernt werden kann. Was eigentlich fünf Spezialisten erfordert hätte, hat der Autor allein bewältigt, was der Darstellung der Zusammenhänge der ja ineinander greifenden Gebiete sehr zugute kommt.

AutorInnentext:

Walter Kolneder (1910-1994), Promotion 1949 in Innsbruck, Habilitation 1956 in Saarbrücken, wirkte nacheinander als Direktor des Konservatoriums der Stadt Luxemburg, der Städtischen Akademie der Tonkunst in Darmstadt und der Karlsruher Musikhochschule. Professor für Musikwissenschaft an der Universität Karlsruhe, zahlreiche Veröffentlichungen zur Musikgeschichte und Aufführungspraxis.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können