Virtuelle Bücherei Wien. Die Kultur des Veränderns

Seitenbereiche:


Inhalt:

Wie Führungskräfte Werte vorleben können Um den Wandel zu meistern, müssen Manager der Zukunft vor allem Experten in Sachen Unternehmenskultur sein. Der Autor bringt Chefs und Teamleitern nahe, auf welcher Grundlage gute Führung gedeiht. Führungskräfte müssen zur "Haltungselite" werden, die fähig ist, sich selbst kritisch zu reflektieren und den Mitarbeitern ein Beispiel zu geben, wie Glaubwürdigkeit, Leistung und Veränderung zusammenpassen. Als Orientierungspunkte verwendet Konrad Stadler dabei die Kardinaltugenden und die vier antiken Leitbilder - der geistige Vater, der gute Hirte, der weise Arzt und der strenge Meister. Dadurch und durch viele Fallbeispiele aus seiner Arbeit mit den verschiedensten Unternehmen macht er sein Modell greifbar und anschaulich. • Orientierung an den Kardinaltugenden: Klarheit, Mut, das rechte Maß und Fairness • Fehlverhalten überwinden: Stolz, Neid, Zorn, Trägheit, Geiz, Maßlosigkeit und Schamlosigkeit • Gute Leitbilder suchen

AutorInnentext:

Konrad Stadler hat Philosophie und Erwachsenenbildung studiert. Er ist Partner bei der Beratungsgesellschaft stadler/heinle/schott in München, wo er den wirtschaftlichen Nutzen einer wertegeleiteten Unternehmenskultur auch in Vorträgen und Publikationen kommuniziert.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können