Virtuelle Bücherei Wien. Der Markt hat nicht immer recht

Seitenbereiche:

Der Markt hat nicht immer recht

Der Markt hat nicht immer recht

warum Wertschöpfung wichtiger ist als Geldschöpfung

AutorIn: Stadler, Wilfried

Jahr: 2015

Sprache: Deutsch

Umfang: 239 S.

Verfügbar

4.0

Inhalt:
Niedrigstzinsen, spekulative Blasen an den Börsen, Stagnation statt Wachstum - zwar konnte das Finanzsystem nach dem Schock der Lehman-Pleite durch kostspielige Rettungspakete vor dem Zusammenbruch bewahrt werden. Hochkomplexe Bankenregulative schaffen nun jedoch anstelle von Stabilisierung neue Unsicherheit und die Lobbys der Großbanken verhindern Beschränkungen eines ausufernden Casino-Kapitalismus. In der vollständig überarbeiteten Neuauflage seines Buches zeigt Wilfried Stadler, wie das Bankensystem wieder zum Dienstleister der Realwirtschaft werden kann, sodass der Wertschöpfung Vorrang vor der Geldschöpfung eingeräumt wird.

Titel: Der Markt hat nicht immer recht

AutorIn: Stadler, Wilfried

Verlag: Linde

ISBN: 9783709406427; 9783709406434

Kategorie: Sachmedien & Ratgeber, Wirtschaft & Unternehmen, Wirtschaftsgeschichte

Dateigröße: 7 MB

Format: ePub

Max. Ausleihdauer: 21 Tage

Anzahl:
2
Durchschnitt: